Zum Inhalt springen

POL-PDMZ: Gefährliche Körperverletzung durch Messer


Polizeidirektion Mainz

Mainz (ots)

Am Montag Abend gegen 20:30h wurden zwei Männer (54 Jahre alt, wohnhaft in Ingelheim und 52 Jahre alt aus der Mainzer Neustadt) von einem Täter in der Leibnizstraße in Mainz verletzt, hierbei wurde ein Messer eingesetzt. Der alkoholisierte und unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stehende 35jährige Mann sei mit den zwei ihm nicht bekannten ebenfalls alkoholisierten Cousins vor einem Kiosk in Streit geraten. Der Täter sei unvermittelt auf die beiden Männer losgegangen und habe sie geschlagen und getreten. Hierbei soll ein Cuttermesser benutzt haben an welchem er ein Stück der Klinge abgebrochen habe und verletzte einen der Männer durch einen Schnitt am Hals. Dieser ist nach Einschätzung von medizinischem Fachpersonal nicht lebensgefährlich. Der Grund für den Angriff ist nicht bekannt. Durch Zeugen wird der Täter bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Zwei Beteiligte werden in ein Krankenhaus verbracht, wo sie behandelt werden. Der Beschuldigte wird hiernach an das Recht- und Ordnungsamt übergeben, da er eine Gefahr für sich und andere darstellt. Durch den Bereitschaftsstaatsanwaltschaft wird eine Blutprobenentnahme bei dem Täter angeordnet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Mainz
Rückfragen nur schriftlich an

PI Mainz 2: pimainz2@polizei.rlp.de

www.polizei.rlp.de/pd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Mainz, übermittelt durch news aktuell



Source link