Zum Inhalt springen

POL-KS: Dreistes Trickdiebpärchen beklaut Mann auf offener Straße: Zeugen nahe …


Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel

Kassel (ots)

Kassel-Nord:

Das Opfer eines dreisten Trickdiebstahls wurde am gestrigen Mittwochmittag ein 66-Jähriger in der Karolinenstraße in Kassel. Ein Pärchen hatte den Mann aus Kassel gegen 12 Uhr vor dem Haupteingang des Hauptfriedhofs angesprochen und um den Wechsel einer 2 Euro Münze gebeten. Hilfsbereit nahm der 66-Jährige seine Geldbörse heraus und suchte das gewünschte Kleingeld heraus. Nachdem er dieses im Tausch für die Münze übergeben hatte, verabschiedeten sich der Mann und die Frau. Erst später bemerkte der Kasseler, dass ihm sämtliche Geldscheine aus dem Portemonnaie gestohlen worden waren. Offensichtlich hatte der männliche Täter den 66-Jährigen während des Heraussuchens des Kleingelds geschickt abgelenkt und mit seiner Hand die Geldbörse überdeckt, damit seine Komplizin unbemerkt in das Scheinfach des Portemonnaies greifen konnte. Von dem Trickdiebpärchen liegt folgende Beschreibung vor:

1. Männlich, 55 bis 60 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, untersetzte Statur, rundes Gesicht, sehr kurze Haare/ Halbglatze, osteuropäisches Erscheinungsbild, heller Blouson, braune Hose, sprach Deutsch mit Akzent

2. Weiblich, 45 bis 50 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, normale Statur, schwarze Haare, osteuropäisches Erscheinungsbild, heller Blouson, dunkle Hose

Die weiteren Ermittlungen in dem Fall führen die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei. Zeugen, die den Ermittlern Hinweise auf die Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561-910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell



Source link