Zum Inhalt springen

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg


Polizeipräsidium Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Ravensburg

Von Auto angefahren – Polizei sucht Zeugen

Nachdem ein Passant am Dienstag gegen 17.15 Uhr in der Bachstraße von einem weißen Kleinwagen angefahren wurde, sucht die Polizei Zeugen. Der 24 Jahre alte Mann stand zwischen zwei geparkten Autos, als der weiße Kleinwagen plötzlich rückwärtsfuhr und dabei den jungen Mann touchierte. Dieser schlug gegen das Auto, um auf sich aufmerksam zu machen. Der Fahrer, der als etwa 45 Jahre alt beschrieben wird und ein auffällig grünes T-Shirt getragen haben soll, stieg kurz aus, entschuldigte sich, und fuhr im Anschluss in Richtung Marienplatz davon. Der 24-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste vor Ort von einem Rettungsdienst versorgt werden. Die Polizei sucht nun nach dem flüchtigen Fahrer, der am Oberarm tätowiert gewesen sein und einen Kinnbart getragen haben soll. Hinweise werden unter Tel. 0751/803-3333 erbeten.

Ravensburg

Unfall an Ampelkreuzung

Beim Abbiegen sind am Dienstag gegen 13.30 Uhr an der Kreuzung Friedrichshafener Straße und Mooswiesen zwei Pkw zusammengeprallt. Ein 28-jähriger Audi-Lenker wollte von der Friedrichshafener Straße nach links in Richtung Mooswiesen abbiegen und ging fälschlicherweise davon aus, dass ein entgegenkommender 64 Jahre alter Dacia-Lenker an der Kreuzung abbremste. Beim Zusammenstoß beider Pkw verletzten sich der Unfallverursacher sowie die 62 Beifahrerin im Dacia leicht und wurden in eine Klinik gebracht.
Während am Audi durch die Kollision Totalschaden entstand, beläuft sich der Sachschaden am Dacia auf rund 5.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Ravensburg

Lastwagenunfall

Zusammengestoßen sind zwei Lkw am Dienstag kurz nach 9 Uhr in der Wilhelmstraße. Ein unbekannter Schwerlastlenker touchierte mit seinem Fahrzeug einen Lkw, der aufgrund einer Fahrzeugpanne teilweise die rechte Spur blockierte. Nach dem Unfall stieg der Unfallverursacher zwar kurz aus, fuhr im Anschluss aber davon, ohne sich um die Unfallflogen zu kümmern. Bei dem flüchtigen Lkw soll es sich um ein Lkw-Gespann mit holländischer Zulassung, grüner Zugmaschine und einem Auflieger mit blauer Folie gehandelt haben. Hinweise auf das Fahrzeug nimmt das Polizeirevier Ravensburg unter Tel. 0751/803-3333 entgegen.

Ravensburg

Leutkirch

Mit Flasche verletzt

Ein 29-Jähriger soll am frühen Mittwoch in einer Wohnung in der Brühlstraße eine 40-Jährige mit einer Glasflasche verletzt haben. Nach bisherigen Erkenntnissen schlug der Mann die Falsche der Frau gegen den Kopf, die dadurch leichte Verletzungen erlitt. Sie wurde durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt. Der 29-Jährige, der nach der Tat erst davongegangen war, drohte der 40-Jährigen kurze Zeit drauf über das Handy mit dem Tod. Die Polizei nahm ihn daraufhin in einer Wohnung in Gewahrsam. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.

Bad Wurzach

Kollision von Auto und Fahrrad

Leichte Verletzungen hat eine Radfahrerin davongetragen, die am Dienstag kurz vor 17 Uhr mit einem Auto zusammengestoßen ist. Die 58 Jahre alte Radlerin fuhr den Breiteweg entlang, als ein BMW- Lenker aus dem Parkplatz der Realschule auf die Straße fuhr. Der 40-Jährige übersah die Fahrradfahrerin, die noch versuchte dem Wagen auszuweichen. Durch die leichte Kollision stürzte die 58-Jährige und zog sich leichtere Verletzungen zu. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An Fahrrad und Auto entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro.

Bad Wurzach

Zimmerbrand

Zum einem Brand ist die Feuerwehr am Mittwoch kurz vor 13 Uhr in die Schmale Gasse ausgerückt. Ein Defekt an einem Trockner hatte nach ersten Erkenntnissen für den Brand gesorgt, der auch das Gebäude in Mitleidenschaft zog. Während durch den Brand niemand verletzt wurde, entstand am Gebäude ein Schaden von rund 50.000 Euro. Die Wehrleute löschten die Flammen.

Kißlegg

Schmorbrand

Ein Kurzschluss in einem Wasserboiler hat nach ersten Erkenntnissen am Dienstag kurz vor 17 Uhr in der Schloßstraße zu einem Schmorbrand geführt. Der Kurzschluss führte zum Schmelzen von Plastik am Boiler, das auf einen darunter stehenden Holzschrank tropfte. Der Schaden, der dabei entstand, dürfte eher gering ausgefallen sein. Die Feuerwehr war mit insgesamt vier Fahrzeugen im Einsatz.

Weingarten

Bilanz nach Welfenfest

Nach dem Welfenfest 2022 zieht die Polizei eine positive Bilanz. Das Fest, das von Freitag bis Dienstag andauerte, verlief bis auf einige Ausnahmen sehr friedlich, was nicht nur bei den Bürgern, sondern auch bei den eingesetzten Polizeikräften, die an allen Tagen auf dem Festgelände präsent waren, auch spürbar war.
Neben zahlreichen Jugendschutzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Auffinden von Alkohol und Drogen kam es lediglich vereinzelt zu körperlichen Auseinandersetzungen.
Am Dienstagnachmittag hat ein Dieb auf dem Festgelände einen Spielautomaten aufgebrochen und zwei Plüschtiere entwendet. Der Schaden für den Schausteller dürfte sich auf rund 100 Euro belaufen. Der Täter, der als etwa 190 cm groß und von südländischem Aussehen beschrieben wird, flüchtete. Die Polizei konnte ihn trotz eingeleiteter Fahndung nicht aufgreifen, Hinweise zu dem Mann werden unter Tel.0751/803-6666 entgegengenommen.

Auch am Montag, dem Tag des Festumzuges, verzeichnete die Polizei einen sehr friedlichen Verlauf. Während am Umzug selbst etwa 2.000 Personen teilnahmen, wir die Zuschauerzahl auf rund 10.000 Personen geschätzt. Die Polizei war zur Regelung des Verkehrs und zur Gewährung der Sicherheit rund um den Aufzug im Einsatz.

Fronreute

Nach Unfall im Begegnungsverkehr – Polizei sucht Zeugen

Zu einem Verkehrsunfall, der sich bereits am Donnerstag, den 07.07.2022, auf der B 32 auf Höhe des Häckler Weihers ereignet hat, bittet die Polizei um Hinweise. Ein 69 Jahre alter VW Caddy-Fahrer soll nach bisherigen Erkenntnissen kurz nach 8 Uhr leicht auf die Gegenfahrspur gekommen sein und streifte dort einen entgegenkommenden VW des gleichen Modelltyps. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von einigen hundert Euro. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs bittet der Polizeiposten Altshausen um Zeugenhinweise. Insbesondere die Autofahrer, die hinter dem 69-jährigen VW-Lenker in Richtung Blitzenreute unterwegs gewesen sind, werden gebeten, sich unter Tel. 07584/ 9217-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Sarah König
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell



Source link