Zum Inhalt springen

POL-VER: +++ Innenminister Pistorius besucht im Rahmen seiner Sommerreise die …


Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Landkreise Verden und Osterholz (ots)

+++ Innenminister Pistorius besucht im Rahmen seiner Sommerreise die Polizeiinspektion Verden/Osterholz +++ Lob für Präventionssprojekte +++

Im Zuge seiner Sommerreise besuchte der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, am heutigen Mittwoch (13.07.2022) die Polizeiinspektion Verden/Osterholz. Dort stellte ihm Inspektionsleiterin Antje Schlichtmann gemeinsam mit weiteren Mitarbeitenden der Inspektion die Präventionsprojekte Integrationsteam und DemokratieWerk vor.

Zunächst besuchten Innenminister Boris Pistorius und Polizeidirektorin Antje Schlichtmann gemeinsam die Wache des Einsatz- und Streifendienstes in Verden. „Ich freue mich über jede Gelegenheit, offen mit den Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen und zu erfahren, was sie vor Ort beschäftigt. Es ist wichtig, dass ich mir vor Ort ein Bild über die aktuellen Herausforderungen polizeilicher Arbeit machen kann, mich über laufende Projekte informiere und auch über persönliche Anliegen austauschen kann“, so Minister Pistorius.

Anschließend informierte Inspektionsleiterin Antje Schlichtmann den Minister über die Entstehung des polizeieigenen Integrationsteams. „Die Polizeiinspektion Verden/Osterholz hat als eine der ersten Inspektionen im Land interkulturelle Kontaktbeamte ausgebildet, um die Polizei weiter zu öffnen und gerade auf Bürgerinnen und Bürger aus anderen Kulturkreisen mit der notwendigen Sensibilität zuzugehen“, so Antje Schlichtmann. Die Arbeit des Integrationsprojektes wurde im Zuge der Flüchtlingssituation 2015 noch einmal intensiviert. Heute ist das Integrationsteam nicht nur in der Polizei, sondern auch bei anderen Behörden und Netzwerkpartnern in den Landkreisen Verden und Osterholz und im Umland bekannt. Die Grundlage bilden Seminare zur Stärkung der interkulturellen Kompetenz, die behördenübergreifend – beispielweise gemeinsam mit Mitarbeitenden von Landkreis, Feuerwehr und Finanzamt – durchgeführt werden.

Darüber hinaus geht das Integrationsteam aktiv auf Menschen zu. So suchen die Mitarbeitenden beispielsweise Sprachlernklassen auf und informieren über Grundregeln des Zusammenlebens in Deutschland, geben Hinweise zum Verhalten in Notsituationen und bei Notrufen und stellen auch die Handlungsmöglichkeiten dar, wenn man sich von der Polizei ungerecht behandelt fühlt.

„Integration ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der auch die Polizei gefordert ist und einen wichtigen Anteil leistet. Bei der Arbeit, die hier im Integrationsteam geleistet wird, handelt es sich um ein herausragendes Beispiel für polizeiliche Präventions- und Integrationsarbeit“, sagte Innenminister Boris Pistorius.
Seit Beginn dieses Jahres wurde das Konzept des Integrationsteams durch die Einrichtung des „DemokratieWerks“ innerhalb der Inspektion Verden/Osterholz erweitert. Vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Entwicklungen und des zunehmenden Populismus hob Innenminister Boris Pistorius den hohen Stellenwert der Resilienz der niedersächsischen Polizei gegen Demokratiefeindlichkeit hervor.
„Wir müssen uns bewusst sein, dass Menschen, die aus anderen Ländern zu uns nach Deutschland kommen, teilweise ein Bild von der Polizei haben, dass unter Umständen eher negativ geprägt ist. Umso wichtiger ist es, offen auf diese Menschen zuzugehen und ihnen zu zeigen, dass die Polizei in Deutschland für alle da ist“, führte Antje Schlichtmann fort.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Henryk Niebuhr
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.instagram.com/polizei.verden.osterholz
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell





Source link