Zum Inhalt springen

POL-RT: Diebstahl von Anhänger; Raubdelikt; Brände; Verkehrsunfallflucht


Polizeipräsidium Reutlingen

Reutlingen (ots)

Münsingen (RT): Anhänger mit Vakuumpumpe gestohlen (Zeugenaufruf)

Im Zeitraum zwischen Montag, zwölf Uhr, und Dienstag, 15 Uhr, ist in der Hermann-Staudinger-Straße in Münsingen ein auffälliger Anhänger mit Vakuumpumpe entwendet worden. Es handelt sich um einen silberfarbenen Spezialanhänger der Firma Altro Tec, auf dem ein 2.000 Liter-Tank befestigt ist. An dem Tank ist ein auffälliger grüner Schlauch angebracht. Das Polizeirevier Münsingen hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07381/9364-0. (sr)

Tübingen (TÜ): Geldbeutel geraubt (Zeugenaufruf)

Das Kriminalkommissariat Tübingen fahndet nach einem Mann im Alter von etwa 30 Jahren, der in der Nacht zum Mittwoch zwischen Europaplatz und Blaue Brücke einen 71-Jährigen beraubt haben soll. Ersten Ermittlungen zufolge wurde der 71-Jährige zwischen 0.20 Uhr und 0.40 Uhr vom Unbekannten zunächst angesprochen. Dieser soll ihm dann eine Tüte aus der Hand gerissen und den darin befindlichen Geldbeutel mit Bargeld entwendet haben, bevor er in unbekannte Richtung flüchtete. Der Geschädigte, der bei der Tat zu Boden gestürzt war, wurde mit nach derzeitigem Kenntnisstand leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der Täter wird wie folgt beschrieben: 155 bis 160 cm groß, schlank, kurze schwarze Haare, dunklerer Teint. Er trug eine lange blaue Jeanshose und ein blaues oder schwarzes T-Shirt. Nach Angaben des 71-Jährigen hatte sich der Täter bereits kurz vor der Tat bei einem Imbiss am Europaplatz in indischer Sprache mit ihm unterhalten. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07071/972-8660 erbeten. (sr)

Hechingen (ZAK): Dach in Brand geraten

Zu einem Band auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses in der Gammertinger Straße sind die Einsatzkräfte am Mittwochmittag ausgerückt. Gegen 12.20 Uhr war es offenbar nach Schweißarbeiten auf dem Dach zum Ausbruch des Feuers gekommen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit rund 90 Rettungskräften hatten die Bewohner bereits selbstständig den Neubau verlassen. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Auch der Rettungsdienst war vorsorglich zur Einsatzstelle ausgerückt. Der entstandene Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich liegen. Die Löscharbeiten der Feuerwehr wurden bis in den Nachmittag fortgesetzt. (rn)

Bisingen (ZAK): Nach Verkehrsunfall geflüchtet (Zeugenaufruf)

Nach einer Verkehrsunfallflucht am Mittwochvormittag hat das Polizeirevier Hechingen die Ermittlungen aufgenommen. Gegen 10.35 Uhr befuhr ein 76-Jähriger mit seinem Pedelec die Heidelbergstraße, als ein blauer Kleinwagen vom dortigen Parkplatz auf die Fahrbahn fuhr. Dabei kam es zum Streifvorgang zwischen den beiden Fahrzeugen, infolgedessen der Radfahrer zu Boden stürzte. Der unbekannte Pkw-Lenker setzte anschließend seine Fahrt in Richtung Thanheim fort, ohne sich um die Folgen des Verkehrsunfalls zu kümmern. Der 76 Jahre alte Mann musste mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. An seinem Pedelec entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Zeugen des Unfalls oder Personen, die Hinweise zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 07471/9880-0 zu melden. (km)

Schömberg (ZAK): Brand in Schörzingen

In Schörzingen ist am Mittwochmittag ein Carport in Brand geraten. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückten gegen 13.10 Uhr in die Mozartstraße aus, nachdem eine Bewohnerin des entsprechenden Einfamilienhauses zuvor Rauchgeruch wahrgenommen und bei einer Nachschau Flammen im Carport bemerkt hatte. Nach derzeitigem Kenntnisstand war das Feuer im Bereich eines älteren Gefrierschranks ausgebrochen. Trotz des raschen Eingreifens der Feuerwehr wurde der Carport nahezu komplett beschädigt. Die angrenzende Doppelgarage sowie ein benachbartes Wohnhaus wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden dürfte vorläufigen Schätzungen zufolge mit mehreren zehntausend Euro zu Buche schlagen. (mr)

Rückfragen bitte an:

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Katrin Müller (km), Telefon 07121/942-1107

Simeon Renz (sr), Telefon 07121/942-1114

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell



Source link