Zum Inhalt springen

Offizielle Erklärung der Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung …


Family Federation for World Peace and Unification

Gapyeong, Südkorea (ots/PRNewswire)

Die Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung (FFWPU), gemeinhin als „Vereinigungskirche“ bezeichnet, spricht der Familie des ehemaligen Premierministers Shinzo Abe und den Menschen in Japan, die nach Abes tragischer Ermordung trauern, ihr aufrichtiges Beileid aus.

Nach der Nachricht von Abes Tod haben einige Nachrichtenmedien unbestätigte Gerüchte über diese Tragödie in ihre Berichte aufgenommen.

Einige dieser Anschuldigungen wurden auf einer Pressekonferenz in Tokio, die von unserer japanischen Zentrale einberufen wurde, angesprochen. FFWPU International möchte daher die folgenden geprüften Fakten teilen.

Was verbindet den ehemaligen Premierminister Shinzo Abe mit der „Vereinigungskirche“?

Der frühere Premierminister Shinzo Abe hat im vergangenen Jahr bei zwei unterschiedlichen Online-Veranstaltungen der „Rallye der Hoffnung“, bei denen es um den Frieden in Asien ging, kurze Bemerkungen gemacht. Die Veranstaltungen wurden von der Universellen Friedensföderation (UPF) und anderen Organisationen, darunter auch die FFWPU, ausgerichtet.

Die UPF und die FFWPU haben zwar die gleichen Gründer, die UPF ist aber eine unabhängige NGO in allgemeiner beratender Funktion beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen.

Welche Verbindung besteht zwischen Tetsuya Yamagami und der „Vereinigungskirche“?

Tetsuya Yamagami ist kein Mitglied der FFWPU, und in unseren Unterlagen ist auch keine frühere Zugehörigkeit verzeichnet. Unsere eigene interne Untersuchung kann jedoch bestätigen, dass seine Mutter Mitglied der FFWPU ist und gelegentlich an kirchlichen Aktivitäten teilnimmt.

Yamagamis angebliche Behauptung, die Spenden seiner Mutter an die FFWPU hätten familiäre Probleme verursacht, muss von der Polizei untersucht werden. Was auch immer er beklagt, wir verurteilen Gewalt und Mord von ganzem Herzen.

Wir können bestätigen, dass Herr Yamagami seine selbstgebaute Waffe in der Nacht vor dem Attentat in einem Gebäude zum Test abgefeuert hat, das früher als FFWPU-Kirche genutzt wurde. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt.

Abgesehen von vorläufigen Fragen zur Verbindung von Tetsuya Yamagami mit der FFWPU hat sich die Polizei in Bezug auf diese strafrechtliche Untersuchung noch nicht mit uns in Verbindung gesetzt. Die örtlichen Vertreter der FFWPU werden bei allen Anfragen der Behörden uneingeschränkt zusammenarbeiten und der Presse gegebenenfalls relevante Informationen zur Verfügung stellen.

Wir bitten die Medienorganisationen darum, ihre professionelle Verpflichtung zu Genauigkeit, Unparteilichkeit und Objektivität beizubehalten.

Die FFWPU wird ihre Anstrengungen zur Förderung einer Welt des dauerhaften Friedens verstärken. Noch einmal, wir tief betrübt über den Verlust eines der großen Staatsmänner der Welt. Mögen Gottes Gnade und Segen mit dem verstorbenen Premierminister, seiner Familie, dem japanischen Volk und den Trauernden auf der ganzen Welt sein.

FFWPU-Pressekontakte:

FFWPU Afrika Mamadu Gaye

+27 (82) 964-0827; press.africa@familyfed.org

FFWPU Asien-Pazifik Demian Dunkley

+1 (619) 947-3311; press.asiapacific@familyfed.org

FFWPU Europa & Naher Osten Peter Zoehrer

+43 664 5238794; press.eume@familyfed.org

FFWPU Lateinamerika Mario Salinas

+504 3161-6632; press.latinamerica@familyfed.org

FFWPU Nordamerika Nancy Jubb

212-997-0057; press@familyfed.org

Irving Street Rep – FFWPU-Vertretung in Nordamerika Ron Lucas

973-643-6262; rlucas@irvingstreetrep.com

Original-Content von: Family Federation for World Peace and Unification, übermittelt durch news aktuell



Source link