Zum Inhalt springen

LPI-SHL: Betrügerische Kurznachricht | Presseportal


Landespolizeiinspektion Suhl

Schmalkalden (ots)

Eine Frau aus Schmalkalden erhielt am Sonntag eine Kurznachricht auf ihr Mobiltelefon. In dieser wurde sie von ihrer angeblichen Hausbank aufgefordert, den mitgesendeten Link zu nutzen, um ihr „Push-TAN-Verfahren“ zu aktivieren. Hinter dieser Masche verstecken sich Betrüger, die auf diesem Wege versuchen, Ahnungslose in die Falle zu locken. Entweder soll über die SMS der Zugriff auf das eigene Online-Banking möglich gemacht werden, um in der weiteren Folge unerlaubte Überweisungen auszulösen oder aber es geht um das Ausspähen persönlicher Daten. In jedem Fall rät die Polizei, niemals auf derartige Links zu klicken und solche Nachrichten sofort und ungelesen zu löschen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Julia Kohl
Telefon: 03681 32 1503
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell



Source link