Zum Inhalt springen

POL-NB: Verkehrsunfall mit einer getöteten Person auf der Rügenbrücke


Polizeipräsidium Neubrandenburg

Stralsund (VG) (ots)

Eine 58-jährige Frau aus Berlin befuhr mit ihrem PKW Smart die B 96 
aus Richtung Stralsund kommend in Richtung Bergen. Auf der 
dreispurigen Straße geriet sie aus bisher ungeklärter Ursache mit 
ihrem Fahrzeug auf die gesperrte Mittelspur, kam dann weiter nach 
links auf die Gegenfahrbahn ab und kolliderte in der weiteren Folge 
frontal mit einem entgegenkommenden Mitsubishi L200. Die Fahrerin des
Smart wurde in ihrem PKW eingeklemmt und erlitt durch den Unfall so 
schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Der
64-jährige Fahrer des Mitsubishi und seine 67-jährige Beifahrerin 
wurden bei dem Unfall schwer verletzt und musste zur weiteren 
Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden. 
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch ein 
Abschleppunternehmen geborgen. Die B 96 (Rügenbrücke) musste für die 
Dauer von ca. 4 Stunden voll gesperrt. Zur Ermittlung der 
Unfallursache wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Stralsund ein 
Sachverständiger der Dekra zum Einsatz gebracht. Der entstandene 
Sachschaden wird auf ca. 30.000,-Euro geschätzt.

im Auftrag

Marco Sellke
Polizeihauptkommissar
Dezernat 1 / Einsatzleitstelle
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Stargarder Straße 6
17033 Neubrandenburg
Tel.: 0395/5582 2131

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an die jeweils regional und
thematisch zuständige Pressestelle
(Polizeinspektionen Stralsund, Anklam oder Neubrandenburg oder
Polizeipräsidium Neubrandenburg)

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell



Source link