POL-FR: LANDKREIS EMMENDINGEN – Waldkirch/Elztal: Anständige Walpurgisnacht und …


Polizeipräsidium Freiburg

Freiburg (ots)

Nach wiederholtem Ausfall größerer Festivitäten zogen die diesjährige Walpurgisnacht und der 1. Mai mit zahlreichen -auch größeren- Veranstaltungen zahlreiche Besucher an.
In der Nacht zum 1. Mai, in der es in früheren Jahren erfahrungsgemäß zu zahlreichen Körperverletzungsdelikten und Sachbeschädigungen gekommen war, blieb es nach bisherigem Erkenntnisstand der Polizei recht ruhig im Elztal. Auch wenn manch einer meinte, seinen Übermut an Straßenschildern oder sonstigem fremdem Eigentum kühlen zu müssen. Polizeibeamte stellten etwas verwundert aber nicht unzufrieden fest, dass wohl aktuelle Jugendliche mit dem Begriff „Walpurgisnacht“ und den damit verbundenen (auch negativen) Gepflogenheiten nichts anfangen konnten. So verteilte sich der Besucherandrang auf etliche Veranstaltungen und es blieb bis auf kleinere Streitigkeiten und Sachbeschädigungen mit nicht allzu großen Sachschäden relativ ruhig in der Nacht auf den 1. Mai. Der eine oder andere Autofahrer verlor aufgrund übermäßigen Genusses von Alkohol seinen Führerschein in der diesjährigen Walpurgisnacht.
Viel los war hingegen auf dem überregional beliebten Oldtimersonntag in Waldkirchs Innenstadt. Leider machten sich offensichtlich einige Autofahrerinnen und Autofahrer wenig Gedanken darüber, wie und wo sie ihren Wagen möglichst zentral abstellten, obwohl größere Parkplätze unweit der Innenstadt noch frei waren. So waren Gehwege zugeparkt und in der Freie Straße standen ordnungswidrig geparkte Autos so ungünstig, dass der Verkehr die Umleitungsstrecke (die Innenstadt war gesperrt) so verengte, dass der durchfahrende Verkehr stellenweise zum Erliegen kam. Die Polizei musste in einem sogenannten Sammelordnungswidrigkeitenverfahren zahlreiche Falschparker beanstanden. Sogar in Bereiche, die für die Veranstaltung eigens gesperrt waren, wurde eingefahren, um einen vermeintlich günstigen Parkplatz zu ergattern. Ein Rennradfahrer, der nach momentanem Ermittlungsstand der Polizei trotz Sperrung in den Veranstaltungsbereich einfuhr, geriet in einen körperlichen Konflikt mit einer Ordnungskraft, der nun Gegenstand weiter polizeilicher Ermittlungen sein wird. Die Verantwortlichen der ordnungswidrig geparkten Autos werden in den nächsten Tagen Post bekommen.

WKI/rb

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stefan Kraus
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882-1012
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell





Source link