BPOLI MD: Graffititäter auf frischer Tat gestellt


Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Magdeburg (ots)

Am Sonntag, den 1. Mai 2022 bemerkten Bundespolizisten gegen 17:40 Uhr zwei Personen in den Abstellgleisen des Magdeburger Hauptbahnhofes. Bei Erreichen des Ereignisortes stellten sie frischen Farbgeruch und ein circa acht Quadratmeter großes Graffiti an einem Zug fest. Als die Männer wiederum die Bundespolizisten bemerkten, flüchteten beide über die Bahngleise in Richtung Haltepunkt Magdeburg Hasselbachplatz. Eine der beiden Personen, ein 22-Jähriger, konnte am Hasselbachplatz gestellt werden. Die Suche nach seinem Begleiter verlief erfolglos. Der aus Polen stammende Mann wurde für die weiteren polizeilichen Maß-nahmen in die Diensträume am Magdeburger Hauptbahnhof, Bahnsteig 1 verbracht. Bei seiner Durchsuchung, der durch ihn mitgeführten Sachen sowie am besprühten Zug selbst, stellten die Beamten sieben Spraydosen und 21 Sprühköpfe fest- und anschließend sicher. Weiterhin konnten identische Farbanhaftungen an seinen Händen festgestellt werden. Nach Rücksprache mit der Bereitschaftsstaatsanwältin in Magdeburg konnte der 22-Jährige nach Zahlung einer Sicherheitsleistung und Beendigung der strafprozessualen Maßnahmen die Diensträume der Bundespolizei wieder verlassen. Er erhält Anzeigen wegen Sachbeschädigung und des unerlaubten Aufenthaltes in den Bahngleisen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell



Source link