Zum Inhalt springen

POL-RE: Marl: Schwerer Unfall auf der Bergstraße


Polizeipräsidium Recklinghausen

Recklinghausen (ots)

Heute Morgen kam es um 09.20 Uhr auf der Bergstraße, ca. 60m südwestlich des Lipper Wegs, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Die Bergstraße war während der Unfallaufnahmen für längere Zeit gesperrt.
Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 84-jähriger Marler auf der Bergstraße in Richtung Zentrum. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er plötzlich, kurz nach dem Lipper Weg, nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Baum. Er prallte zurück auf die Fahrbahn und stieß dabei mit dem Auto des eigentlich vor ihm fahrenden 81-jährigen Marlers zusammen. Dann blieb sein Auto auf der Straße liegen.
Der Wagen des 81-jährigen stieß in Folge der Kollision mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Auto zusammen, schleuderte herum und kollidierte mit einem weiteren geparkten Fahrzeug. Er blieb dann ebenfalls auf der Fahrbahn, entgegen der Fahrtrichtung stehen.
Der 84-Jährige sowie der 81-Jährige verletzten sich bei dem Zusammenstoß leicht, die 93-jährige Beifahrerin des 84-Jährigen erlitt schwere Verletzungen. Aufgrund der Kollision mit dem Baum war sie im Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sie befreien.
Der 84-Jährige sowie seine Beifahrerin wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Der 81-Jährige wurde von den Rettungskräften vor Ort behandelt.
Das Auto des 84-Jährigen wurde zwecks Klärung der Unfallursache von der Polizei als Beweismittel sichergestellt und abgeschleppt.
Die Bergstraße war zwischen dem „Lipper Weg“ und der Straße „Langehegge“ gesperrt. Die Sperrung wurde um 11.40 Uhr aufgehoben.
Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Corinna Kutschke
Telefon: 02361 / 55 – 1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf:
https://recklinghausen.polizei.nrw/
www.facebook.com/polizei.nrw.re

https://twitter.com/polizei_nrw_re

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell





Source link