Zum Inhalt springen

POL-GF: Auffahrunfall fordert einen Schwerverletzten

POL-GF: Auffahrunfall fordert einen Schwerverletzten
POL-GF: Auffahrunfall fordert einen Schwerverletzten


Polizeiinspektion Gifhorn

Gifhorn (ots)

Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und zwei verletzen Personen kam es am Dienstagabend auf der K114 bei Gifhorn.
Aufgrund von Wildwechsel zwischen dem II. und III. Koppelweg musste ein 54-Jähriger die Fahrt mit seinem VW Transporter gegen 20:30 Uhr stoppen. Dies bemerkte ein dahinterfahrender 26-Jähriger in seinem Seat Ateca und stoppte die Fahrt. Ein ebenfalls in Richtung Süden fahrender, 41-Jähriger erkannte dies nach ersten Ermittlungen zu spät und fuhr mit seinem VW Touareg auf den Seat auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den Transporter geschoben.

Alle drei Fahrzeuge wurden teils erheblich beschädigt, der Seat wurde im Front- und Heckbereich gestaucht, der Fahrer eingeklemmt und verletzt. Er wurde durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit und anschließend in ein Krankenhaus gefahren. Auch der Fahrer des Transporters wurde verletzt und per RTW in ein Krankenhaus gebracht. Der Touaregfahrer und sein Beifahrer bleiben unverletzt.

Der Gesamtschaden wird auf etwa 75.000 Euro geschätzt. Der Seat und der VW Transporter mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Kreisstraße vollständig gesperrt. Bei dem Unfallverursacher wurde währenddessen Atemalkoholgeruch festgestellt, eine Messung ergab einen Wert von 0,60 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt, gegen ihn wird nun strafrechtlich ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Pressestelle
Christoph Nowak
Telefon: 05371/980-104
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell



Source link