Zum Inhalt springen

POL-ESW: Zwei Vorfälle von Diebstahl bzw. versuchtem Diebstahl aus Wohnhaus; die …


Polizei Eschwege

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Am gestrigen Mittwochnachmittag kam es kurz hintereinander zu zwei Vorfällen, wonach sich jeweils eine unbekannte männliche Person Zugang zu einem Wohnhaus verschafft hatte und von den Hausbewohnern bei einer Diebstahlshandlung überrascht wurde. In einem Fall entkam der Täter mit Stehlgut im Wert von 1000 Euro. Die Polizei hat jeweils Ermittlungen aufgenommen und sucht nun weitere Zeugen.

>>>Täter wird von Hausbewohner überrascht und flüchtet ohne Beute

Am Mittwochnachmittag haben die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Weserstraße in Waldkappel-Schemmern gegen 15.40 Uhr eine männliche Person in ihrem Wohnbereich überrascht. Zuvor hatte sich der Mann durch eine unverschlossene Hintertür unberechtigt Zugang zu ihrem Wohnhaus verschafft. Der Unbekannte, der von einem Bewohner als ca. 20-30 Jahre alter Mann von südländischer Erscheinung mit schwarzen kurzen Haaren beschrieben wird und etwa 175 cm 180 cm groß gewesen sein soll, flüchtete, nachdem er ertappt worden war, sofort und ohne Stehlgut aus dem Haus. Der Täter soll bei Tatausführung eine helle Jeansjacke getragen haben.

>>>1000 Euro Stehlschaden bei Diebstahl in Ulfen

Ein ähnlicher Fall wie in Schemmern, ereignete sich gestern Nachmittag außerdem in Sontra-Ulfen. Hier hatte sich gegen 16.30 Uhr eine unbekannte männliche Person unberechtigt Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Breitauer Straße verschafft. Der Mann konnte aus einer Nachtkommode im Schlafzimmer u.a. Bargeld, einen Ring und ein Pfefferspray im Gesamtwert von etwa 1000 Euro an sich bringen. Als der Mann das Haus wieder verlassen wollte, wurde er noch von einer Hausbewohnerin gesehen und angesprochen. Er verschwand dann unter dem Vorwand, nach Sperrmüll gesucht zu haben. Der Beschreibung nach handelt es sich bei diesem Täter um einen ca. 30 Jahre alten Mann mit südländischer Erscheinung (dunkler Teint) und kurzen schwarzen Haaren. Der Mann soll etwa ca. 160 cm groß gewesen sein und bei Tatausführung eine braune, hüftlange Jacke getragen haben.

>>>Hinweis auf verdächtiges Fahrzeug; VW Golf mit HEF-Zulassung

Aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe könnten die beiden Vorfälle im Zusammenhang stehen.Wichtig in diesem Zusammenhang könnte noch die Beobachtung sein, wonach bei dem Vorfall in Ulfen zuvor ein verdächtiges Fahrzeug gesehen wurde. Es handelte sich hierbei um einen blauen 4-er Golf mit HEF-Zulassung. Das Fahrzeug war in auffälliger Weise etwa 200 Meter von der Tatörtlichkeit in der Breitauer Straße entfernt, am Straßenrand im Bereich einer Weggabelung geparkt. Das Fahrzeug war zum Beobachtungszeitpunkt mit einem südländisch aussehenden Fahrer (Weiteres zu der Person ist nicht bekannt) besetzt. Später, nach der Flucht des Täters aus dem Wohnhaus, war das Fahrzeug dort nicht mehr anzutreffen.

Die Polizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Nummer 05651/925-0 hinsichtlich des Vorfalls in Schemmern bzw. unter der Nummer 05653/9766-0 hinsichtlich des Vorfalls in Ulfen.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell



Source link