Zum Inhalt springen

POL-BI: Hoher Sachschaden: Lkw und Wohnmobil kollidieren


Polizei Bielefeld

Bielefeld (ots)

FR / Bielefeld / Brackwede – Am Mittwochmorgen, 06.04.2022, ereignete sich im Auffahrtsbereich des Ostwestfalendamms, in Fahrtrichtung Innenstadt, ein Unfall zwischen einem LKW und einem Wohnmobil. Durch die Unfallaufnahme und einen abzuschleppenden Lkw kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Gegen 06:25 Uhr fuhr eine 20-jährige Gütersloherin mit einem Wohnmobil vom Südring auf den Ostwestfalendamm, in Fahrtrichtung Innenstadt, auf. Nach derzeitigen Erkenntnissen verringerte sich die Geschwindigkeit des Wohnmobils, beim Auffahren auf den rechten Fahrstreifen, unbeabsichtigt.

Ein 47-jähriger Lkw-Fahrer aus Duisburg, der den Ostwestfalendamm in Fahrtrichtung Innenstadt befuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und stieß mit dem Wohnmobil zusammen.

Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Das Wohnmobil blieb fahrbereit. Der Lkw musste abgeschleppt werden.

Der rechte Fahrstreifen war für die Unfallaufnahme und bis zum Abschleppen des Lkw bis 09:30 Uhr gesperrt. Der nachfolgende Verkehr auf dem OWD staute sich bis zur A33 zurück.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell



Source link